Hochseefischer Welt
Fischerei-Videos
Start Start Start Start Start Start Start Videos Dr. Rainer Witzel
Hier werden Video-Ausschnitte von der letzten Reise der "Walter Barth" mit der          "Bodo Uhse" im Schlepp in die Türkei zur Verschrottung gezeigt.                        Die "Bodo Uhse" kam gerade aus der Werft.  Mit freundlicher Genehmigung von dem damaligen Besatzungsmitglied der "Walter Barth", Wolfgang Schnesche ist seine DVD nur in Ausschnitten                                 bearbeitet und eingestellt worden.                                Beginn der Überfahrt am21.03.1991
Hier wird die letzte Reise der "Walter Barth" mit der "Bodo Uhse" im Schlepp in die Türkei zur Verschrottung gezeigt. Die "Bodo Uhse" kam gerade aus der Werft und sah aus wie aus dem Ei gepellt.                            Sehr schade drum
Im 2.Teil sind beide Fangschiffe am Ziel angekommen und werden  für das Auflaufen vorbereitet. Beide Fangschiffe werden im Doppelpack zusammengenommen und laufen dann gemeinsam auf den Strand.                                am25.04.1991  -  ENDE
Hier werden Videos aus den Schiffsabteilungen gezeigt, um einen Einblick auf die Arbeit dort zu geben. Man sieht hier den gesamten Weg des Fisches vom Aussetzen des Netzes über das Hieven, Arbeit an Deck und die Verarbeitung bis zum Frostladeraum.                                                                                                 Diese Videos wurden zur Verfügung gestellt von dem Mitglied des Warener Hochseefischerstammtisch  Wolfgang Schnesche - Danke dafür !
Start Start Start Start Start Start
Zu sehen ist der gesamte Ablauf beim Aussetzen des Netzes in Echtzeit          auf ROS 802 "Heinz Daduna"
Arbeit an Deck - die Zeit während des Schleppens                                 Zu sehen auf ROS 802 "Heinz Daduna"
Nach mehr oder wenig langer Schleppzeit heißt es nun "Hiev up-alles" Diese Arbeit dauert  natürlich länger als das aussetzen des Netzes. Dafür bringt aber ein fetter Hol das Geld für die Besatzung.
2. Teil des Hievens in Echtzeit - zu sehen auf                                          ROS 802 "Heinz Daduna"
Ein Film über die, oft zu Unrecht mit naserümpfen bedachten Produktionsarbeiter. Hier zu sehen auf ROS 802 "Heinz Daduna" Die Arbeit in der Verarbeitung war hart und eintönig. Wenn man bedenkt, das man in den 6-6 Std Schichten 6Stunden, oder in den später 12-12 Std Schichten 12 Std ununterbrochen an der ratternden Maschine stand und Fische, z.B. Rotbarsch, Hering eingelegt hat, oder 6 Std lang Filet gepackt hat, war das doch ein harter Job. Dieser Film zeigt den Weg des gefangenen Fisches vom Bunker bis zum Frostladeraum